Aktuelles

warning: Parameter 2 to gmap_gmap() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b763f/includes/module.inc on line 406.

Keystone XL: US-Außenministerium gibt Mega-Pipeline grünes Licht

Greenpeace - Tue, 02/04/2014 - 14:49
Das US-Außenministerium hat eine Studie zur Umweltverträglichkeit der geplanten Keystone-XL-Pipeline vorgestellt. Die umstrittene Pipeline würde nach ihrer Fertigstellung täglich bis zu 830.000 Barrel Öl aus Teersanden befördern. Vorgesehen ist eine Route quer durch die USA, von Alberta in Kanada bis an die Golfküste. In der Studie wird der Pipeline eine annehmbare Umweltverträglichkeit bescheinigt. Greenpeace kritisiert das Ergebnis scharf.
Categories: Aktuelles

Great Barrier Riff in Gefahr

Greenpeace - Mon, 02/03/2014 - 10:37
Umweltschützer protestieren: An der australischen Nordostküste sollen rund drei Millionen Kubikmeter Meeresboden abgeladen werden. Die Entscheidung folgt auf einen Beschluss der australischen Regierung, die im Dezember den Ausbau eines Kohlehafens unweit des weltberühmten Korallenriffs genehmigt hatte. Der Erdaushub soll etwa drei Kilometer vor der Küste abgelagert werden. Umweltschützer reagieren empört, für Greenpeace ist es eine "Peinlichkeit von internationalem Ausmaß".
Categories: Aktuelles

Greenpeace Photo Award 2014

Greenpeace - Mon, 02/03/2014 - 08:00
Umwelt ideenreich ins Bild setzen: Greenpeace und das Reportage-Magazin GEO verleihen in diesem Jahr zum ersten Mal zusammen den "Greenpeace Photo Award". Eingeladen sind professionelle Fotografinnen und Fotografen aus der Schweiz und Deutschland, ihre Ideen zum Thema Umwelt vorzustellen. Den Sieger/innen winken ein Produktionsbeitrag im Wert von insgesamt 28.000 Euro sowie die Veröffentlichung ihrer Fotos im Reportage-Magazin GEO oder im Greenpeace Magazin.
Categories: Aktuelles

Brasilien: Soja-Moratorium bis Ende Dezember verlängert

Greenpeace - Fri, 01/31/2014 - 11:33
Die führenden Sojahändler Brasiliens haben beschlossen, das seit sieben Jahren gültige Soja-Moratorium letztmalig zu verlängern. Es läuft bis Ende Dezember 2014. Dies teilten sie am 31. Januar in Brasilia mit. Dort traf sich der Verband der Sojahändler in Brasilien (Abiove) mit Vertretern der brasilianischen Regierung, mit Greenpeace und anderen Umweltschutzorganisationen.
Categories: Aktuelles

Bundestag befürwortet Zulassung von Gen-Mais 1507

Greenpeace - Fri, 01/31/2014 - 10:42
Der Deutsche Bundestag hat die Chance verpasst, ein unmissverständliches Zeichen gegen Agro-Gentechnik zu setzen. Am 30. Januar lehnten die Abgeordneten mehrheitlich einen Antrag der Grünen ab, der die Bundesregierung mit einem klaren Mandat für ein Nein zum Gen-Mais 1507 nach Brüssel geschickt hätte. Am 11. Februar wird im Rat für Allgemeine Angelegenheiten der EU über die Anbauzulassung des Gen-Maises 1507 abgestimmt.
Categories: Aktuelles

Shell: Keine Ölbohrungen vor Alaska in 2014

Greenpeace - Thu, 01/30/2014 - 11:57
Der Geschäftsführer von Shell, Ben van Beurden, hat am Donnerstag erklärt, dass das Unternehmen im Sommer 2014 nicht wie geplant Ölbohrungen vor der Küste Alaskas durchführen wird. Die Entscheidung folgt auf das Urteil eines US-Berufungsgericht in San Francisco, in dem das US-Innenministerium in der letzten Woche angewiesen wurde, die entsprechend ausgestellte Lizenz ("lease 193") nochmals zu überprüfen.
Categories: Aktuelles

L’Oreal verbannt Palmöl aus Regenwaldzerstörung

Greenpeace - Thu, 01/30/2014 - 11:46
Sie sind es sich endlich wert – der weltweit größte Konzern für Beauty- und Kosmetikprodukte hat sich ehrgeizigere Ziele beim Waldschutz gesetzt. Bis zum Jahr 2020 will L’Oreal nicht-nachhaltiges Palmöl aus all seinen Produkten verbannt haben.
Categories: Aktuelles

Auf Standby für Atommüll-Endlagerung

Greenpeace - Thu, 01/30/2014 - 10:11
Die juristische Auseinandersetzung um den Endlagerstandort Gorleben geht in eine neue Runde. Greenpeace und der niedersächsische Forstbesitzer Fried Graf von Bernstorff reichen heute beim Verwaltungsgericht Lüneburg Klage gegen eine sogenannte Veränderungssperre ein, die seit dem Jahr 2005 auf dem Salzstock liegt. Beklagte ist die Bundesregierung.
Categories: Aktuelles

Kanada: Das schmutzige Geschäft mit dem Öl

Greenpeace - Wed, 01/29/2014 - 10:16
Ölgewinnung aus Teersand - eine Praxis, die ungeheure Umweltschäden zur Folge hat. Laut einer Analyse der Umweltschutzorganisation Natural Resources Defence Council (NRDC) mit Sitz in New York könnte Europa bis zum Jahre 2020 bis zu sieben Prozent seiner Verkehrskraftstoffe aus den Teersanden gewinnen. Schuld daran sind geplante oder bereits im Bau befindliche Pipelines in Kanada, wo die zweitgrößten Erdölreserven der Welt beherbergt sind.
Categories: Aktuelles

Shishis schmutziges Geheimnis

Greenpeace - Tue, 01/28/2014 - 15:23
An der Küste von Südchina bei der Stadt Shishi treibt eine riesige schwarze Wolke im Meer – etwa so groß wie fünfzig olympische Schwimmbecken. Auf dem Meeresgrund befindet sich ein Abwasserrohr der Kindertextilfabriken von Shishi. Greenpeace wollte wissen, welche Schadstoffe in der Brühe genau enthalten sind, und hat Abwasserproben des betroffenen Industriegebiets Wubao Dyeing Industrial Zone, wo 19 Färberei-Fabriken angesiedelt sind, genommen und ins Labor geschickt.
Categories: Aktuelles

Greenpeace fordert: Adidas muss Textilproduktion entgiften

Greenpeace - Mon, 01/27/2014 - 16:38
Eine Gefahr für das Hormon- und Immunsystem: Nachdem Greenpeace in einer Untersuchung giftige Chemikalien bei der Textilproduktion von Adidas nachweisen konnte, protestierten Greenpeace-Aktivisten in 35 Städten gegen den Einsatz dieser Stoffe. Die Aktionen fanden unter anderem in Berlin, Köln, München, Stuttgart, Frankfurt am Main und Hamburg vor Läden und Verkaufsstätten der Sport- und Modekette statt.
Categories: Aktuelles

Eine Partei widerspricht sich selbst

Greenpeace - Sun, 01/26/2014 - 14:38
Die Linkspartei tut sich schwer mit der Braunkohle: Im Bund fordert sie ein Gesetz zum Ausstieg aus der schmutzigen Energie, in der Lausitz aber unterstützt sie neue Tagebaue. Glaubwürdigkeit geht anders.
Categories: Aktuelles

EU-USA Freihandelsabkommen: Aussetzen oder Aussitzen?

Greenpeace - Fri, 01/24/2014 - 14:20
Die vom belgischen EU-Kommissar Karel de Gucht am 21. Januar angekündigte "Verhandlungs-Denkpause" sorgt für Verwirrung. Mit dieser Denkpause reagiert de Gucht auf die massive Kritik an TTIP. Spiegel-Online berichtete sogar über die "Angst" des EU-Handelskommissars "vor dem Zorn der Bürger".
Categories: Aktuelles

Schmähpreis für Gazprom

Greenpeace - Fri, 01/24/2014 - 11:44
Der Preis "Public Eye Award" geht dieses Jahr an den russischen Gasriesen Gazprom und den US-Textilgiganten Gap. Ein Preis, den niemand haben möchte: Greenpeace Schweiz und die Erklärung von Bern (EvB) zeichnen damit jährlich Unternehmen aus, die ausbeuterische Arbeitsbedingungen, Umweltsünden, Korruption oder Menschenrechtsverletzungen an den Tag legen. Der Schmähpreis wurde am Rande des World Economic Forums (WEF) in Davos vom Greenpeace International- Direktor Kumi Naidoo verliehen.
Categories: Aktuelles

Umfrage: 88 Prozent gegen Gen-Mais 1507

Greenpeace - Thu, 01/23/2014 - 16:34
Voraussichtlich am kommenden Dienstag wird in Brüssel über die Anbauzulassung für den Gen-Mais 1507 abgestimmt. Noch ist unklar, wie sich Deutschland in der Abstimmung verhalten wird. Es könnte daher auf eine Enthaltung Deutschlands und in der Folge auf eine Zulassung für den Gen-Mais hinauslaufen. Denn nur eine Mehrheit gegen den Mais kann sicher verhindern, dass die ungewollte Gen-Pflanze auf die Äcker der EU gelangt.
Categories: Aktuelles

Umfrage: 88 Prozent gegen Gen-Mais 1507

Greenpeace - Thu, 01/23/2014 - 16:34
Voraussichtlich am kommenden Dienstag wird in Brüssel über die Anbauzulassung für den Gen-Mais 1507 abgestimmt. Noch ist unklar, wie sich Deutschland in der Abstimmung verhalten wird. Es könnte daher auf eine Enthaltung Deutschlands und in der Folge auf eine Zulassung für den Gen-Mais hinauslaufen. Denn nur eine Mehrheit gegen den Mais kann sicher verhindern, dass die ungewollte Gen-Pflanze auf die Äcker der EU gelangt.
Categories: Aktuelles

Greenpeace reicht Klage gegen Rahmenbetriebsplan für Gorleben ein

Greenpeace - Thu, 01/23/2014 - 11:00
Ein sogenannter Rahmenbetriebsplan erlaubt seit dem Jahr 1983 die Erkundung des Salzstocks Gorleben als Endlager für hochradioaktiven Atommüll. Die Erkundung wurde eingestellt, als der Bundestag einen Neustart in der Endlagersuche beschloss. Dass der alte Rahmenbetriebsplan damit ungültig wurde, wollen Greenpeace und die Familie des größten niedersächsischen Waldbesitzers Fried Graf von Bernstorff nun endgültig vor Gericht feststellen lassen. Sie reichen heute Klage beim Verwaltungsgericht Lüneburg ein.
Categories: Aktuelles

Arktis: US-Gericht ordnet Überprüfung von Bohrlizenzen an

Greenpeace - Thu, 01/23/2014 - 10:59
Ein Berufungsgericht in San Francisco (9th Circuit Court of Appeals) hat am Mittwoch das US-amerikanische Innenministerium angewiesen, eine für Ölbohrungen in der Tschuktschensee ausgegebene Lizenz zu überprüfen. Die Lizenz ("lease 193") schließt auch den Standort ein, an dem der Konzern Shell nach Öl bohren will.
Categories: Aktuelles

Neuer Greenpeace-Einkaufsratgeber für Speisefisch

Greenpeace - Thu, 01/23/2014 - 04:00
Greenpeace veröffentlicht heute seinen aktuellen Fischratgeber. Dieser gibt Verbrauchern die notwendigen Informationen für einen nachhaltigen Fischeinkauf. Die Devise des Ratgebers lautet: Weniger Fisch ist mehr. Verbraucher sollten seltener und bewusster Fisch essen. Und wenn, dann zu Fisch aus ökologisch nachhaltigen Fischereien und Aquakulturen greifen.
Categories: Aktuelles

EU-Pläne zur Klimapolitik enttäuschen

Greenpeace - Wed, 01/22/2014 - 16:25
Was will Europa bis zum Jahr 2030 im Klimaschutz erreichen? Geht es nach der EU-Kommission lautet die Antwort: Nicht viel. In einem Weißbuch zur Klima- und Energiepolitik vor schlägt die Kommission vor, die CO2-Emissionen bis 2030 um 40 Prozent zu senken. Parallel soll der Anteil der Erneuerbaren Energien auf 27 Prozent steigen. Viel zu wenig, findet Greenpeace-Klimaexperte Karsten Smid in seiner Analyse des Weißbuchs.
Categories: Aktuelles